Kontakt  |  De  /  En

Jetzt Kontakt aufnehmen

WEBER ENTEC GMBH & CO. KG

Im Ermlisgrund 10
D-76337 Waldbronn

T +49 (0) 72 43/ 72 88 980
F ++49 (0) 72 43/ 76 55 011

mail@weber-entec.com

oder Kontaktformular abschicken
Kontaktanfrage erfolgreich versendet.

Über 100 verbesserte Anlagen

Weltweit

Referenzen

663 kW Biogasanlage in Mecklenburg-Vorpommern

Hintergrund
Ziel dieser Anlage war es, die Gasausbeute der Substrate steigern.

Ergebnis
Der Labortest ergab eine Steigerung der behandelten Proben im Vergleich zu den unbehandelten Proben von 14%.

Biogasanlage in Rheinland-Pfalz

Hintergrund
Diese Biogasanlage wollte Substrat einsparen sowie den Gasertrag steigern.

Ergebnis
Ein unabhängiges Labor bestätigte, dass die Gasausbeute um mehr als 20% erhöht und damit die Effizienz verbessert wurde.

Biogasanlage in Niedersachsen

Hintergrund
Ziel der Biogasanlage war es Substrat einzusparen sowie den Gasertrag zu steigern.

Ergebnis
Von einem unabhängigem Labor wurde eine Mehrgasausbeute nach Ultraschallbehandlung von 17,9% bestätigt.

330 kW Biogasanlage in Sachsen

Hintergrund
Diese Biogasanlage wird hauptsächlich mit Mais und Gülle betrieben und hatte zum Ziel, Substrat einzusparen sowie den Gasertrag zu steigern.

Ergebnis
Mit der Ultraschallanlage von Weber Entec wurde die Gasausbeute deutlich verbessert. So wurde im Labor eine mehr als 21% höhere Biomethanproduktion nachgewiesen.

777 kW Biogasanlage in Techentin

Hintergrund
Diese Biogasanlage wollte durch den Einsatz einer Ultraschallanlage von Weber Entec ihren Biogasertrag steigern und Substrat einsparen.

Ergebnis
Nach Einsatz der Ultraschallanlage ließ sich ein Mehrertrag über 22% messen.

Kläranlage in Moskau

Hintergrund
Die Kläranlage verfolgte das Ziel, die Gasausbeute zu erhöhen sowie die Schlammmenge und damit die Entsorgungskosten zu reduzieren.

Ergebnis
Eine unabhängige Laboruntersuchung zeigte einen Mehrertrag des behandelten Überschussschlammes von bis zu 17%.

Kläranlage in Schweiz

Hintergrund
Auf dem Gelände einer Kläranlage in der Schweiz wurden verschiedene Desintegrationsversuche zur Untersuchung des Wirkeffektes der Ultraschalldesintegration auf den organischen Abbau verschiedener Substrate durchgeführt.

Ergebnis
Bei der Verwendung von Speiseresten konnte eine Effizienzsteigerung der ultraschall-behandelten Proben von mehr als 9% aufgezeigt werden.

395 kW Biogasanlage in Nordrhein-Westfalen

Hintergrund
Diese Biogasanlage setzt hauptsächlich Maissilage ein und verfolgte das Ziel, die eingesetzten Substrate zu reduzieren sowie die Biogasausbeute zu steigern.

Ergebnis
Ein unabhängiges Labor bestätigte die Effizienz der Ultraschallanlage. Die ultraschallbehandelte Probe wies im Vergleich zu der unbehandelten Probe einen Mehrertrag von mehr als 20% auf.

Biogasanlage in Sachsen-Anhalt

Hintergrund
Diese Biogasanlage setzt hauptsächlich Maissilage ein.

Ergebnis
In einem Batch-Test konnte eine Steigerung der Gasausbeute von mehr als 12% nachgewiesen werden.

1 MW Biogasanlage in Magliano (Italien)

Hintergrund
Diese Biogasanlage setzt eine breite Substratmischung ein. Dazu gehören Sorghum, Maissilage, Ackerbohne, Hafer, Klee und Weidelgras.

Ergebnis
Von einem unabhängigem Labor wurde eine Effizienzsteigerung der behandelten Probe im Vergleich zur unbehandelten Probe von 11,4% nachgewiesen. In einem weiteren Test konnte sogar eine Steigerung von mehr als 13% gezeigt werden.