Kontakt  |  De  /  En

Jetzt Kontakt aufnehmen

WEBER ENTEC GMBH & CO. KG

Im Ermlisgrund 10
D-76337 Waldbronn

T +49 (0) 72 43/ 72 88 980
F +49 (0) 72 43/ 76 55 011

mail@weber-entec.com

oder Kontaktformular abschicken
Kontaktanfrage erfolgreich versendet.

Über 100 installierte Anlagen

Weltweit

referenzen

2-stufige US Anlage

Fütterung:

Mais 57 %
Festmist 20 %
HTK 11 %
Grassilage 7 %
Lischkolbensilage 4 %

3-stufige US Anlage

 

Fütterung:

Mais 57 %
Grassilage   4 %
Rindermist 33 %
Zuckerrüben   6 %

570 kW Biogasanlage in Bayern

Hintergrund
Ziel war die volle Ausschöpfung der Bemessungsleistung. Die Höchstbemessungsleistung konnte wegen zahlreicher Erweiterungen nicht erreicht werden.

Ergebnis
Die Raumbelastung kann gesteigert werden, die Bemessungsleistung steigt um 20 %.

716 kW Bioenergiedorf Jühnde

Hintergrund
Ziel war es, die Effizienz der Biogasanlage für die Umrüstung zum Bioenergiedorf Jühnde 2.0 zu steigern.

Ergebnis
Ein unabhängiges Labor und der Anlagenbetreiber selbst wiesen in beiden Auswertungen eine Steigerung der Gasausbeute der behandelten Proben gegenüber den unbehandelten Proben von über 15 % nach.

Ein ausführlicher Bericht finden Sie hier:

Abschlussbericht

275 kW Biogasanlage in Rastdorf

Hintergrund
Der Anlagenbetreiber entschied sich wegen seiner schwierigen Substratmischung, welche eine abnehmende Fließfähigkeit auf Grund des hohen Pferdemistanteiles sowie der Zwischenfrüchte mit sich zog, für eine Aufbereitung mit einer Desintegrationsanlage von Weber Entec.

Ergebnis
Die Viskosität sinkt spürbar, das Substrat ist homogener und die Zugabe von Enzymen sowie Spurenelementen ist überflüssig geworden. Ein Labortest zeigt eine Effizienzsteigerung von 20,5% im Vergleich zur unbehandelten Kontrolle.

250 kW Biogasanlage in Vreden

Hintergrund
Das BHKW arbeitete nur bei einer 75% Auslastung (190 kW). Ziel war es, eine 100%ige Auslastung des BHKW zu erreichen. Auch sollte sukzessive Maissilage durch schwierigere Substrate wie Gras ersetzt werden.

Ergebnis
Bereits drei Monate nach Inbetriebnahme der Ultraschalldesintegrationsanlage erreichte das BHKW eine Auslastung von 230 kW. Mittlerweile läuft das BHKW bei Volllast.